Zum Hauptinhalt springen

LICHTENHÄGER BRINK: SÜDLICHE FLÄCHE

Lichtenhagen  |  Projekte  |  Abgeschlossenes Projekt

Das Ziel der Sanierung des Lichtenhäger Brinks bestand in der denkmalgerechten Wiederherstellung/Aufwertung des Freiraumes entsprechend der Entwicklungskonzeption aus dem Jahr 2004. Die Konzeption wird nach Abstimmung mit den Denkmalschutzbehörden als „Denkmalpflegerische Zielstellung“ gewertet.

Die Realisierung des 5. Bauabschnittes (Südlicher Platzbereich Lichtenhäger Brink/ Bauernbrunnen) umfasst die Platzsituation zwischen dem Hochbeet Lichtenhäger Brink 8 und 9 und der Ratzeburger Straße sowie den anschließenden östlichen Hofbereich mit Spiel- und Bolzplatz.

Die Planung beinhaltete die sensible Sanierung der Spielstraße mit dem Charakter einer innerörtlichen Parkanlage unter Beibehalt und Wiederherstellung der überlieferten Grundrisslösungen und Höhengestaltungen. Ebenso waren die historischen Freiflächenstrukturen und die gestalterischen Besonderheiten des Lichtenhäger Brinks von Bedeutung. Dazu zählten vor allem die Wegebefestigungen einschließlich überlieferter Materialverwendungen und Farbgebungen, die Bepflanzung, die Funktions- und Aufenthaltsbereiche, die Ausstattung/Beleuchtung, sowie Kunst und Wasser.

Gefördert durch: