Zum Hauptinhalt springen

Gehweg KURT-SCHUMACHER-RING 1-8

Dierkow  |  Projekte  |  Abgeschlossenes Projekt

Gehwegerneuerung 

Im Auftrag der Hanse- und Universitätsstadt Rostock erneuerte die Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH (RGS) im Frühjahr 2021 grundhaft den im Außenbereich von Dierkow liegenden gemeinsamen Geh- und Radweg auf einer Länge von 110 m entlang des Kurt-Schumacher-Rings 1-8 zwischen Hinrichsdorfer Straße und der Johann-Cristian-Wilken-Straße. Diese Arbeiten umfassten zugleich einen optischen Anpassungsbereich in die angrenzende Johann-Cristian-Wilken-Straße. Die Ausführung erfolgte mit kleinteiligen Betonsteinen, wie sie bereits in den benachbarten Bereichen verwendet wurde.

Die Erneuerung des alten, unebenen und von Versackungen sowie anderen Stolperfallen geprägten Geh- und Radweges und dessen barrierefreier Ausbau soll dazu beitragen, die Qualität und Verkehrssicherheit der fußläufigen Anbindung in den Stadtteil Dierkow zu verbessern. Dieser Weg stellt im Hinblick auf die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befindenden Straßenbahnhaltestellen und die Kita „Lütt Sparling“ eine wichtige Verkehrsverbindung zwischen den Stadtteilen Dierkow und Toitenwinkel dar.

Besonderer Wert wurde auf den Schutz der Kinder gelegt, die auf der Johann-Christian-Wilken-Straße zur Kita gehen. Der Fußweg bis zur Kita-Zufahrt wurde auf 2,75 m verbreitert. Zudem wurden durch den Einbau von Pollern die zur Kita fahrenden Eltern-Fahrzeuge vom Fußweg getrennt. Insbesondere Parkbügel sollen zukünftig ein halbseitiges widerrechtliches Parken auf dem Fußweg verhindern.

Gefördert durch: