0381 45607-0

Fördergebiet Toitenwinkel

Toitenwinkel wurde 2006 ins Programm „Die Soziale Stadt“ aufgenommen und erhielt im März 2007 ein Stadtteil­büro mit einem haupt­amtlichen Quartier­manager. Dessen Aufgabe ist es, die Entwicklungen im Stadtteil zu koordinieren und bei Bedarf zu initiieren sowie den Kontakt zur Stadt­verwaltung, zu Wohnungs­unternehmen und zur lokalen Wirtschaft sowie zu Vereinen und Institutionen zu halten und auszubauen.

Wesentliche Instrumente zur Bürger­beteiligung sind die „50.000-EUR-Bürger­projekte“ und der Verfügungs­fonds. Für beide ist der Quartier­manager erster Ansprech­partner. Über die Mittel des Verfügungs­fonds entscheidet der Quartier­beirat. Träger des Stadtteil­büros Toitenwinkel ist die Vereinigte Bürger­initiative Toitenwinkel.


Logo Stadtteil Toitenwinkel

Quartiermanager

Seit 2007 ist Jens Anders Quartier­manager und hat für Anregungen und Fragen der Bürger immer ein offenes Ohr.

Kontakt

📞 0381 6372441
📠︎ 0381 6664322
✉ jens.anders@stadtteilbuero-tw.de

Adresse

Stadtteilbüro Toitenwinkel
Hölderlinweg 20
18146 Rostock

Sprechzeiten

Montag 14:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag 14:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 bis 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Website Stadtteil- und Begegnungszentrum www.drk-rostock.de


Laufende Projekte

50.000-Euro-Bürgerprojekt 2017

50.000-Euro-Bürgerprojekt 2017

03/2018 - 08/2018

Die Einwohner Toitenwinkels sind sich einig: Mit den Mitteln aus dem 50.000-Euro-Bürgerprojekt 2017 sollen zwei kleinere Maßnahmen umgesetzt werden: Zum einen ist vorgesehen drei neue Leuchten im Verbindungsweg zwischen der Hinrichsdorfer Straße und der Martin-Niemöller-Straße aufzustellen, zum anderen soll der Spielplatz Fohlenhof aufgewertet werden.


Abgeschlossene Projekte

Erweiterung der Beachvolleyballanlage

Erweiterung der Beachvolleyballanlage

03/2017 - 06/2017

Innerhalb der 50.000€-Bürgerprojekte stimmten die Bewohner Toitenwinkels im Jahr 2013 darüber ab, dass das Sportangebot ihres Stadtteils erweitert werden sollte. Durch das Anlegen eines kleinen Kunstrasenplatzes neben der bestehenden Volleyballanlage, ist es nun möglichvor Ort auch Fußball zu spielen. Der Sportplatz ist nahezu ganzjährig nutzbar.

Investitionskosten: 45 Tsd. €
Städtebaufördermittel: 45 Tsd. €
Fläche: 200 m²


Erneuerung des Weges zwischen der Olof-Palme-Straße & der M.-Luther-King-Allee

Erneuerung des Weges zwischen der Olof-Palme-Straße & der M.-Luther-King-Allee

01/2017 - 07/2017

wischen der Martin-Luther-King-Allee und der Olof-Palme-Straße, entlang des neuen Stadtteil- und Begegnungszentrums (SBZ) in Toitenwinkel, wurde ein beleuchteter, barrierefreier Weg ausgebaut. Zuvor gab es dort lediglich einen Trampelpfad. Dank der neuen Wegebeziehung sind das SBZ, die Turnhallen und die benachbarte Kita gut erreichbar.

Investitionskosten: 307 Tsd. €
Städtebaufördermittel: 246 Tsd. €
Fläche: 3.762 m²


Neubau Stadtteil- und Begegnungszentrum (SBZ) Toitenwinkel

Neubau Stadtteil- und Begegnungszentrum (SBZ) Toitenwinkel

09/2014 - 08/2015

Das „T´winkelhus“, so heißt das neue Stadtteil- und Begegnungszentrum (SBZ) in Toitenwinkel, öffnete im 21. August 2015 seine Türen in der Olof-Palme-Straße 26. Als Mehrgenerationenhaus treffen sich dort Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, um gemeinsam oder auch getrennt ihre Freizeit zu gestalten. Auf dem Hof bestehen ausreichend Möglichkeiten zum Sitzen, Spielen und Feste feiern. Die Pkw- und Fahrradstellplätze wurden auf der Vorfläche zum SBZ angeordnet.

Investitionskosten: 2 Mio. €
Städtebaufördermittel: 963. Tsd. €
Nutzfläche SBZ: 1.030 m²
Außenanlagen: 3.820 m²