0381 45607-0

Fördergebiet Lichtenhagen

Die Bürgerschaft der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock hat auf ihrer Sitzung am 30. Januar 2019 beschlossen, die Aufnahme des Stadtteils Rostock Lichtenhagen in die Städtebau­förderung des Bundes und des Landes, beginnend mit dem Programm­jahr 2019 zu beantragen. Gleichzeitig wurde mit dem Beschluss das zukünftige Fördergebiet abgegrenzt. Der entsprechende Förderantrag wurde beim Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern fristgerecht gestellt.

Fördergebiet Lichtenhagen

Unter der Voraussetzung der Zustimmung des Ministeriums zur Aufnahme Lichtenhagens in die Städtebau­förderung könnte bereits im Jahr 2020 mit der Einrichtung eines Quartier­managements – und damit auch eines Verfügungsfonds sowie 50.000-€-Bürgerprojekten wie in den anderen Fördergebieten – begonnen werden.

Erste größere Bauvorhaben könnten ab den Jahren 2020/2021 erfolgen. Hierzu zählen: